Aktuell:

 

Gespräche laufen mit dem Eifelgebiet, München und weiteren Städten.

Vergangenes:

Stuttgart - Haus der Wirtschaft

Das waren meine Gäste bei Vernissage und Finissage im Haus der Wirtschaft:


Liane Schieferstein -  Tänzerin, von Politik und Soziologie zum argentinischen Tango gewechselt

http://www.lalotango-stuttgart.de/


Vanessa Müller - Falknerin, "Mutter", Chefin und Partnerin von mehr als 15 Greifvögeln
http://garuda-falknerei.de/ 


Dr. Michael Titze - Humorberater,  "humorvoller" Therapeut mit großartigen Ansichten und Lehren über die Bereicherung des Menschens mithilfe des Humors

http://www.michael-titze.de/


Giuseppe Ricucci - Puppendoktor, leidenschaftlicher Chef der Stuttgarter Puppenklinik


Gren Babinezc - Sounddesigner, Leiter des PopCollege-Instituts in Stuttgart

http://popcollege.de



Und der Gitarrist und Musiker Stefan Sell war wieder dabei und hat uns mit seinen Gitarren und seiner Leidenschaft für Musik zum Staunen und Wippen gebracht

http://www.stefansell.com/

 

Dresden

Kulturzentrum JohannStadthalle

 

 

In der soziokulturellen Einrichtung Kulturzentrum JohannStadthalle machte das Projekt 4 Wochen lang in Dresden Station. Das großartige an dieser Location war die Möglichkeit, alle Generationen und Bevölkerungsschichten anzusprechen - denn Kunst soll ja für alle da sein.

 

Die Vernissage am 12.09.2014 wurde von der Dresdner Musikerin und Sängerin Johanna Zeil "jazzig" musikalisch unterstützt.

Die authentische Stimme der Dresdner Sängerin formte sich in einer langjährigen klassischen Stimmbildung und wird durch Improvisationen aus der Jazzausbildung bei Noemi La Terra bereichert. Nach einem Schulmusikstudium in Weimar gründete Johanna Zeil zusammen mit Corina Holzweißig und Marie Edler von der Planitz das Vokalensemble Trio Dreisatz. Gemeinsam kreieren sie mit Witz und Qualität ein unterhaltsames Programm aus eigenen Coverversionen verschiedenster Musikrichtungen. Während ihres ersten professionellen Musikprojekts, dem Jazz Duo Cantao mit Gitarristen Andreas Richter, entdeckte sie ihre Neigung zu lateinamerikanischen Klängen.

Einfühlsam führt die junge Sängerin mit ihrer unverwechselbaren warmen Stimme durch eine facettenreiche Musikwelt.

 

 

Finissage in Dresden - als Sahnehäubchen für die dort stattfindende Ausstellungsbörse - 11.10.2014

Wem die Angebote der 40 Dresdner Unternehmen, die sich dort vorstellten, Geschmack auf mehr gemacht haben, der konnte sich zusätzlich inspirieren lassen und sich auf eine spannende Reise zu unseren außergewöhnlichen Berufen, deren Persönlichkeiten und der künstlerischen Umsetzung begeben.

Diese Kombination mit den in der Regel eher "normalen Berufen" fanden wir sehr gelungen.

 

Als eigenständiger Programmpunkt der Ausstellungsbörse wurde die Ausstellung in Dresden dann mit einer Führung durch das Projekt um 14.30 Uhr durch Eva Leopoldi beendet.

Nürnberg

Das Re-Opening des Kunstprojekts "12 mal anders"

 

In der Halle A5 des Business-Centers Nürbanum fand am 14.03.2014 um 20.00 Uhr die Eröffnungsfeier von „12 mal anders“ statt. In der ca 320 qm großen Halle, die auch behindertengerecht erreicht werden kann, fanden die fast 70 Exponate genügend Raum, um ihre ganze Wirkung entfalten zu können.

 

Die Eröffnung wurde von der Autorin und Journalistin Manuela Thoma-Adofo moderiert, die mit der Initiatorin im Gespräch ein paar Hintergrundinfos zu diesem komplexen Projekt verriet. Die musikalische Umrahmung des Abends bot die Nürnberger Singer-Songwriterin Alice Mayer. Musikalisch betrachtet bewegt sie sich zwischen lyrischem Chanson und experimentellem Pop.

 

Der Autor Ralf Bodemann unterhielt mit seinem Hurenlied.

 

Bei der anschließenden After-Show-Party heizte die Nürnberger Band Brak'Lul den Zuschauern live mit ihrer Nürnberg-Hymne ein. Als Gast war auch der Sänger und Bassist John Davis vor Ort. Fotos des Events sind auf der Facebook-Seite von "12 mal anders" zu sehen.

 

„Words and Sound“ bei „12 mal anders“ am 22.03.2014

 

Die Erlanger Bestseller-Autorin Nataša Dragnić und der bundesweit bekannte Gitarrenvirtuose Stefan Sell („Deutscher Musikeditionspreis“ 2012) aus Trautskirchen zelebrierten ein abwechslungsreiches Duett aus Texten und eigenen Kompositionen auf der Konzertgitarre. Nataša Dragnić hat für das vom 14. März bis 4. April im Nürnberger Nürbanum, Halle A5, gastierende Kunstprojekt „12 mal anders“ eine Kurzgeschichte beigetragen, die sie neben Auszügen aus ihren anderen Büchern gelesen hat. Es war ein traumhafter Abend mit begeisternden Künstlern und begeisterten Besuchern.

 

 

Podiumsdiskussion am 30.03.2014

 

Zwischen Kaffee und Tatort fand am Sonntag, den 30. März, um 16.30 Uhr, die Podiumsrunde „Beruf oder Berufung?“ im Businesspark NÜRBANUM, Hall A 5, Allersberger Str. 185, statt. Die charmante Moderatorin, Produzentin, Journalistin und Autorin Manuela Thoma-Adofo machte sich mit ihren Gästen Gedanken über die Themen Beruf – Berufung – Glück. Drei der Teilnehmer hatten dabei einen der eher ungewöhnlichen Berufe, die im Kunstprojekt „12 mal anders“ vorgestellt sind.

 

 

Teilnehmer der Gesprächsrunde:

• Marcel Bäz, Ocularist, Rauch Institut für künstliche Augen

• Sebastian Eillers, Choreograph und Tänzer, Vorstand Tanzzentrale

• Peter Groß, Geschäftsführer Puppenklinik

• Eva Leopoldi, Künstlerin und Initiatorin von „12 mal anders“

• Tom Aschenbrenner, Versicherungskaufmann

 

Im Anschluss an das Gespräch, ca. gegen 17.15 Uhr, präsentierte das SETanztheater einen Auszug aus dem aktuellen Stück „Body.Bilder.Strip“.

 

 

Finissage am 04.04.2014

 

Das Rahmenprogramm zur Finissage bot auch wieder kurzweilige Unterhaltung. Susanne Pavlovic, eine der Autoren von "12 mal anders" ließ uns auf unterhaltsame und humorvolle Art miterleben, wie die Liebe die Selbstmordabsichten ihres Protagonisten aus der Anthologie "Mit spitzer Feder" veränderte. Musikalisch lief der Abend unter dem Motto: „Nürnberg meets Wien“. Der Wiener Musiker Herb Sinus hatte Lust, seine Songs im Rahmen von „12 mal anders“ zu spielen und die Ausstellung in sein Programm mit einzubeziehen.

 

 

 

 

 

 

Oktober 2013  - Berlin

 

In der Hauptstadt haben wir sozusagen die Generalprobe der Tour gemacht.

Und zwar im fantastischen "Forum Factory"!

Termin: 18.10 - 31.10. 2013

www.forum-factory.de

 

Vernissage: 18.10.2013

Konzert in der Ausstellung: 26.10.2013 - Die Band Krispin spielt!

Finissage: 27.10.2013